Herzlich Willkommen beim Landesverband Thüringen

- des Bundesverbands Musikunterricht -

15. Musiklehrertag - dieses Jahr in Weimar

Thema:   Die Ukulelenklasse – 

Spielend Ukulele lernen

Termin: 08.05.2018

Zeit: 11:00 bis 17:30 Uhr

Ort: GS "Louis Fürnberg" Weimar, Bodelschwinghstraße 78,

99425 Weimar                     

Teilnehmer:  Musiklehrer, interessierte Kollegen, Erzieher

Referent: Michael Fromm

Anmeldung: bis 24.04.2018, Veranstaltungs-Nr.: 523140101 im TSP, 

 in Ausnahmefällen auch über mathiaswagner@arcor.de

 oder Fax: 036628/ 89328

Hinweis:  Instrumente werden vom Kursleiter gestellt. Mittagessen kann vor Ort bestellt werden (Pizzaservice).

 

Inhalt/ Beschreibung

Sie lernen die Konzeption der Ukulelenklasse kennen. Dabei musizieren Sie sowohl erste Akkorde zur Liedbegleitung als auch mehrstimmige Begleitsätze auf der Ukulele. Ukulelenkenntnisse werden hierbei nicht vorausgesetzt, wohl aber Freude am Ausprobieren und am Kennenlernen neuer Aspekte von Musikunterricht. Sie erfahren Prinzipien des Unterrichtens in der Großgruppe, der konzeptionellen Überlegungen zur Schul-Ukulele sowie des didaktischen Aufbaus der „Ukulelenklasse“, lernen Möglichkeiten offenen und selbstgesteuerten Lernens und Übens sowie Optionen eines differenzierten Musikalisierungsprozesses kennen.

Darüber hinaus werden Aspekte fächerübergreifenden bzw. -verbindenden Arbeitens sowie der Einsatz einer individualisierten Dokumentation im Musikportfolio vorgestellt. Es werden Wege aufgezeigt, wie der Musikunterricht mit Ukulelen an die Gegebenheiten vor Ort angepasst bzw. wie er in schulische Rahmenpläne integriert werden kann.

Referent:

Michael Fromm ist Musiklehrer in Landau, Fachleiter am Studienseminar Rohrbach und  Dozent für den Master-Bereich „Educating Artist“ an der Popakademie Baden-Württemberg. Er ist in der Lehrerfort- und Weiterbildung (Bandklasse, Ukulelenklasse, Boomwhackers, Cajon, Apple Distinguished Educator) tätig und Herausgeber und Autor musikpädagogischer Materialien und Zeitschriften.

An Schulen in Sachsen soll der Musikunterricht gekürzt werden!

Thüringer Schülerpreis Musik

Idee   

Der Thüringer Schülerpreis Musik ist eine Initiative des BMU-Landesverbandes Thüringen. Im Vergleich zu anderen Fächern wie Naturwissenschaften oder Sport ist das Fach Musik hinsichtlich einer Preisvergabe an Schüler bisher unterrepräsentiert. Mit der Vergabe dieses Schülerpreises soll die Bedeutung von Musik nicht nur als Schulfach, sondern auch als gesellschaftliches Kulturgut hervorgehoben und gestärkt werden.

Ausschreibung

Die Ausschreibung richtet sich an alle allgemein bildenden sowie beruflichen Schulen in Thüringen, in denen das Fach Musik unterrichtet wird. Vorschlagsberechtigt sind alle Musiklehrer, welche Mitglied im BMU sind. 

Kriterien   

Der Preis soll für außerordentliche Leistungen im Unterrichtsfach Musik sowie besonderes Engagement im musikali­schen Bereich der Schule (Musik AGs, Schulorchester/-bands, Chor, solistisch, Stimmgruppenleitung etc.) vergeben werden.  Musikalisches Engagement im außerschulischen Bereich sowie Erfolge in Musikwettbewerben sollen nicht als alleiniges Kriterium gelten.

Preise

Eine Jury – bestehend aus Musiklehrern und Musikern – wählt aus allen Vorschlägen fünf Preisträger aus mindestens drei verschiedenen Schulformen aus. 

Die ausgezeichneten Schüler erhalten eine Urkunde, die im Rahmen einer Schulveranstaltung oder Abschlussfeier in angemessener Form überreicht wird, sowie eine Einladung zu einem Konzert des Bundeswettbewerbs Schulpraktisches Klavierspiel in Weimar. 

Der Preis wird alle zwei Schuljahre vergeben.

Meldung

Welche(r) Schüler/in oder welches Ensemble vorgeschlagen werden soll, wird durch den Fachlehrer bzw. die Fachkonferenz Musik der jeweiligen Schule entschieden. 

Die Meldung sollte neben Angaben zu Schule, Schulform und Musiklehrer auch eine kurze Begründung des Vorschlags enthalten und kann formlos per Mail oder postalisch bis spätestens 28.02.2018 an folgende Adresse eingereicht werden:

Corina Schütze-Herrmann

Ritterstraße 42

06556 Artern

Runder Tisch zur Situation des Musikunterrichts in Thüringen

Ein großer Erfolg für den BMU!!

 

Am 20.7. fand ein sehr ertragreicher "Runder Tisch" zum Thema Musikunterricht im Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport statt. Initiiert vom BMU und dem Landesmusikrat lud Staatssekretärin Gabi Ohler (4. von links) Expertinnen und Experten aus Politik und Bildung ein, um die Problem- und Handlungsfelder zu besprechen und Lösungsansätze zu formulieren. Im Bild ganz links der Präsident des Landesmusikrates Prof. Dr. Eckart Lange, zweiter von rechts der Präsident des BMU-Landesverbandes Prof. Gero Schmidt-Oberländer.

 

Im Fokus stand vor allem die mehr als unbefriedigende Situation an Regelschulen:

- Unterricht findet nicht nach Stundentafel statt oder fällt ersatzlos aus.

- Viele Regelschullehrer*innen sind an drei oder mehr Schulen im Einsatz, der Aufbau eines musikalischen Schullebens ist so nicht möglich.

- Der Unterricht findet epochal statt, so entstehen halb- bis ganzjährige Lücken, die eine aufbauende Arbeit im Sinne des Lehrplanes unmöglich machen.

 

Folgende Lösungsansätze wurden vom BMU vorgeschlagen und in der Runde diskutiert:

kurzfristig: qualifizierte Musikschullehrer*innen mit instrumentalpädagogischem Abschluss als "Seiteneinsteiger" einsetzen. Hier müsste schnell eine rechtssichere Grundlage geschaffen werden.

Begründung: im Musikunterricht nach dem Thüringer  Lehrplan steht das musikalische Handeln als Grundlage für Können, Wissen und Begrifflichkeit im Fokus.  Dieses verlangt zum einen kontinuierliches Lernen, zum zweiten für die Vermittlung musikalischer Praxis geeignete Pädagog*innen. Diese finden sich unter Instrumentalpädagog*innen mindestens genauso wie unter fachfremd Musik unterrichtenden Englisch-, Mathematik-oder Sport- Lehrer*innen.

mittelfristig: Fortbildung „Musik fachnah unterrichten“ in Kooperation mit dem ThILLM (Start Schuljahr 2017/18). Voraussetzung hier ist, dass die teilnehmenden Lehrer*innen eine persönliche Nähe zur Musik haben (singen gemeinsam in einem Chor, spielen im Ensemble ein Instrument), bereit sind, zu improvisieren und sich zu Musik zu bewegen, Noten lesen können etc..

langfristig

- Stärkung der Ausbildung Lehramt Musik für die Sek I an der Uni Erfurt.

- Halten der Absolvent*innen an Thüringer Schulen durch attraktive Rahmenbedingungen (z.B. Ensemblestunden im Deputat)

- Werben für das Studium insbesondere unter „Landeskindern“, da diese erfahrungsgemäß eher bereit sind, in ihre ländliche Heimatregion zurückzugehen.

 

Als Ergebnis wurde festgehalten, dass eine Arbeitsgruppe mit Vertreter*innen aus dem BMU, dem ThILLM und dem TMBJS einen Zeit- und ToDo-Plan bereits im September festlegt, damit im Laufe des Schuljahres die gesetzlichen Grundlagen für die Weiterbildung von "Seiteneinsteigern" aus dem Bereich Instrumentalpädagogik erarbeitet werden können. Die Maßnahme soll dann ab dem Schuljahr 2018/19 greifen.

 

Ein großer Erfolg für den BMU!!

Der Landesmusikrat ehrt unseren Ehrenpräsidenten Martin Müller Schmied mit der silbernen Ehrennadel für seine Verdienste

Im Rahmen der Weimarer Schulmusiktage verlieh die Vizepräsidentin des Landesmusikrates Heise an unseren Ehrenpräsidenten Martin Müller Schmied die silberne Ehrennadel für seine Verdienste um die Musikpädagogik im Lande. Näheres hier https://www.lmrthueringen.de

IMPRESSIONEN - Die WEIMARER SCHULMUSIKTAGE 2017

 

Der Witz der Woche - Gerichtsurteil zur höheren Unterrichtsverpflichtung für Musiklehrer in Bayern

ANKLICKEN!

Willkommen auf der Website des BMU: LV Thüringen. Hier finden Sie aktuelle Informationen über unsere politische Arbeit und über unsere Fortbildungskurse. Außerdem können Sie sich über die aktuellen Projekte wie z. B. Schulen Musizieren, die Weimarer Schulmusiktage sowie den Bundeskongress informieren.

Über das Kontaktformular oder die angegebenen Mailadressen haben Sie die Möglichkeit den BMU-Landesvorstand Thüringen jederzeit anzuschreiben.

 

Viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten.

 

Ihr BMU: LV Thüringen

    Termine

    Mittwoch, 26.09.2018

    4. Bundeskongress Musikunterricht: 26.-30. September 2018 in Hannover

     

     

    … mehr in der Terminübersicht