Herzlich Willkommen beim Landesverband Thüringen

- des Bundesverbands Musikunterricht -

Teilnehmerrekord bei den WSMT 2019!

Am 27./28. September gingen im Musikgymnasium Belvedere die 23. Weimarer Schulmusiktage erfolgreich über die Bühne. Dabei konnten wir in diesem Jahr mit genau 200 Beteiligten sogar einen neuen Teilnehmerrekord vermelden! Dementsprechend war es auch im Anmeldebüro, in der Cafeteria oder bei verschiedenen Workshops zeitweise recht turbulent...   

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen, Referent*innen, Mitarbeiter*innen und Helfer*innen für eine gelungene Veranstaltung und bitten um Verständnis für alles, was noch nicht ganz reibungslos lief.  

Für Anregungen, Tipps oder konstruktive Kritik sind wir stets offen – wer also noch kein Feedback in die Auswertungsbox geworfen hat, kann dies gern per Mail an eins unserer Vorstandsmitglieder nachholen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen zu den 24. WSMT im Jahr 2021!

Euer BMU-Landesvorstand Thüringen

 

Und hier ein paar Bilder von den schönen Tagen:

23. Weimarer Schulmusiktage - Neuer Vorstand gewählt - Eröffnung mit Staatssekretärin

Der BMU-Landesverband hat einen neuen Vorstand. Von links: Ulrich Frefat, Christian Mann, Gernot Phillipp, Corina Schütze Herrmann, Wolfgang Geiger, Lutz Warzok, Kathrin Auerbach, Tobias Hetmanek.

 

Die Eröffnungsrede hielt Staatssekretärin Gabi Ohler vom TMBJS. Es musizierten das Blasorchester des Königin-Luise-Gymnasiums Erfurt und die Gitarrenklassen der Fürnberg-Grundschule Weimar.

Zwei spannende Fortbildungen im Oktober in Thüringen

Im Oktober bietet der Helbling-Verlag in Zusammenarbeit mit dem BMU wieder zwei spannende Fortbildungen an:

 

SIT DOWN, DRUM AND SING!

Singen und Trommeln: Songs, Raps, Rhythmustexte mit Cajon und Bodypercussion

mit Uli Moritz  

am 22. Okt. 2019 in Jena

und

 

SIM SALA SING Workshop zur Neuauflage

mit Lorenz Maierhofer

am 23. Okt. in Weimar

17. BMU-Tagung für Fachseminarleiterinnen und Fachseminarleiter Musik, 24.-26. Oktober 2019, Mainz

Der Bundesverband Musikunterricht setzt in bewährter Tradition die bundesweite Fortbildungsveranstaltung für Seminarfachleiterinnen und -leiter fort. Themenschwerpunkte des diesjährigen Treffens vom 24.-26. Oktober 2019 an der Hochschule für Musik in Mainz sind u.a.die besondere Relevanz des Unterrichtsfachs Musik vor dem Hintergrund gesellschaftlicher, kultureller und politischer Problemstellungen unserer Zeit, die videobasierte Evaluation von Musikunterricht und das Klassenmusizieren im Spannungsfeld didaktischer Konzeptionen. Im Mittelpunkt der gesamten Tagung soll dabei der gemeinsame Gedanken- und Erfahrungsaustausch stehen.Referenten sind Klaus Ernst (Detmold), Prof. Dr. Valerie Krupp-Schleußner (Mainz) sowie Prof. Dr. Jürgen Oberschmidt (Heildeberg). Eingeladen sind Ausbilderinnen und Ausbilder von Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärtern ALLER Schulformen im Fach Musik (2. Ausbildungsphase), Fachberaterinnen und Fachberater Musik sowie interessierte Kolleginnen und Kollegen, die sich auf eine entsprechende Funktionsstelle vorbereiten möchten.

Weitere Informationen, Ausschreibungstext und Anmeldung unter: www.bmu-musik.de , Anmeldeschluss ist der 1. September 2019

17.6.2019

Großer Erfolg für unseren Ehrenpräsidenten beim Europäischen Schulmusikpreis 2019 !

Die Society of Music Merchants (SOMM) vergibt den Europäischen Schulmusik-Preis jährlich für besondere pädagogische Leistungen und förderungswerte Schul- und Lehrer-Projekte in denen das aktive Musizieren mit Musikinstrumenten im Mittelpunkt steht. Der Europäische SchulmusikPreis wird gegenwärtig an alle Schulen in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland ausgeschrieben, richtet sich aber zunehmend auch an Gesamt-Europa. Unterstützt wird der Preis von der Musikmesse Frankfurt.

 

In der Sparte I (Musikalische Arbeit im Klassenunterricht, Klasse 5-12) war Preisträger das Gustav-Freytag-Gymnasium Gotha unter der Projektleitung von Martin Müller Schmied und erhielt ein Preisgeld von  4.000,- €.

Projektbeschreibung: Das eingereichte Projekt dokumentiert den Ukulelen-Unterricht am Gustav-Freytag-Gymnasium von der 8. bis zur 12. Klassenstufe und zeigt die hervorragende Eignung des Instruments für das Fach Musik. Inhalte und Lernbereiche des Musikunterrichts werden maßgeblich durch das unterstützende Ukulelenspiel vermittelt. 

Jurybegründung: Im Ukulelen-Unterricht am Gustav-Freytag-Gymnasium werden Musizierpraxis, Theorie und Kreativität auf vorbildliche Art und Weise –und weit über das übliche Klassenmusizieren hinaus – miteinander verbunden. Besonders hervorzuheben ist der Umgang mit der Ukulele als Transportmedium für unterschiedliche musikalische Formen. Durch zielgerichtetes, gut durchdachtes Arbeiten schafft es Martin Müller Schmied, die Selbsttätigkeit der Schüler zu stärken und sie für das aktive Musizieren mit dem Instrument zu motivieren und zu begeistern.

 

14.5.2019

Der Witz der Woche - Gerichtsurteil zur höheren Unterrichtsverpflichtung für Musiklehrer in Bayern

ANKLICKEN!

    Termine

    Es stehen z.Z. keine Termine an.

     

     

    … mehr in der Terminübersicht