Herzlich Willkommen beim Landesverband Thüringen

- des Bundesverbands Musikunterricht -

17. BMU-Tagung für Fachseminarleiterinnen und Fachseminarleiter Musik, 24.-26. Oktober 2019, Mainz

Der Bundesverband Musikunterricht setzt in bewährter Tradition die bundesweite Fortbildungsveranstaltung für Seminarfachleiterinnen und -leiter fort. Themenschwerpunkte des diesjährigen Treffens vom 24.-26. Oktober 2019 an der Hochschule für Musik in Mainz sind u.a.die besondere Relevanz des Unterrichtsfachs Musik vor dem Hintergrund gesellschaftlicher, kultureller und politischer Problemstellungen unserer Zeit, die videobasierte Evaluation von Musikunterricht und das Klassenmusizieren im Spannungsfeld didaktischer Konzeptionen. Im Mittelpunkt der gesamten Tagung soll dabei der gemeinsame Gedanken- und Erfahrungsaustausch stehen.Referenten sind Klaus Ernst (Detmold), Prof. Dr. Valerie Krupp-Schleußner (Mainz) sowie Prof. Dr. Jürgen Oberschmidt (Heildeberg). Eingeladen sind Ausbilderinnen und Ausbilder von Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärtern ALLER Schulformen im Fach Musik (2. Ausbildungsphase), Fachberaterinnen und Fachberater Musik sowie interessierte Kolleginnen und Kollegen, die sich auf eine entsprechende Funktionsstelle vorbereiten möchten.

Weitere Informationen, Ausschreibungstext und Anmeldung unter: www.bmu-musik.de , Anmeldeschluss ist der 1. September 2019

17.6.2019

Ein langes Wochenende voller wunderbarer Musik - die Bundesbegegnung "Schulen musizieren" im Saarland

Vom 23. bis 26. Mai 2019 fand die 20. „Bundesbegegnung Schulen musizieren" im Saarland statt. Erstmals wurde dabei nicht nur eine Stadt, sondern fast ein ganzes Bundesland für vier Tage mit Musik geflutet – teilten sich doch die Städte Saarbrücken, Neunkirchen und Saarlouis dieses Mal die Austragung des größten deutschen Schulmusikfestivals. 

Rund 600 Schüler aus 17 Schulensembles aller Schulformen und Altersstufen präsentierten ihr umfangreiches Repertoire und ihr großes musikalisches Können auf Open-Air-Bühnen, in Schulen, Kirchen, Parks oder Einkaufszentren sowie zu den vier großen Begegnungskonzerten im Staatstheater Saarbrücken, in der Gebläsehalle Neunkirchen und im Theater am Ring Saarlouis. 

Thüringen wurde in diesem Jahr vom Sinfonischen Jugendblasorchester des Königin-Luise-Gymnasiums Erfurt unter der Leitung von Ulrich Frefat vertreten. Dieses Orchester ging aus dem 2007 gestarteten Bläserklassenprojekt der Schule hervor, welches vom Verein Königin Luise macht Musik e.V. gefördert wird. Die Schüler jeweils einer 5. und 6. Klasse lernen über zwei Jahre ihre Instrumente im Bläserklassenverband, ab Klasse 7 dürfen sie in der Juniorband spielen. Nach erfolgreichem Absolvieren der entsprechenden Prüfungen werden sie dann in das sinfonische Jugendblasorchester aufgenommen. Das Repertoire erstreckt sich von Originalwerken über Bearbeitungen bekannter klassischer Werke und Filmscores bis hin zu Hits der Rock- und Popmusik. 

Zu den ersten Konzerten in Saarbrücken konnte sich das Orchester noch nicht in voller Besetzung präsentieren, da einige Mitglieder zunächst noch in Thüringen ihre BLF- oder Abiturprüfungen absolvieren mussten und aus diesem Grunde erst später anreisen konnten. Unbeeindruckt davon musizierten die Schüler von Anfang an mit sehr viel Spielfreude, sodass der Funke sofort auf das Publikum übersprang. Auch die Zusammenarbeit mit der Partnerschule, der Marienschule Saarbrücken, harmonierte wunderbar und es wurden Freundschaften geknüpft, die weit über die eigentliche Festivalzeit hinaus anhalten werden. 

Beim großen Abschlusskonzert im Theater am Ring Saarlouis konnten die Thüringer das Publikum schließlich in voller Besetzung von ihrem hohen musikalischen Niveau überzeugen und rissen die zahlreichen Gäste mit ihrer Musik zu regelrechten Jubelstürmen hin. 

Ulrich Frefat verstand es ausgezeichnet, seine jungen Musiker zu motivieren und bewies somit eindrucksvoll, welch hervorragende Arbeit er in den zahlreichen Proben am Königin-Luise-Gymnasium leistet. Wir Thüringer können stolz auf dieses Ensemble und seinen großartigen Leiter sein! Vielen Dank und weiter so! 

Dem Projekt-Team um Dorothee Pflugfelder war es in akribischer Vorbereitung wieder einmal gelungen, ein wunderbares Schulmusikfestival auf die Beine zu stellen, auch diesem Team gebührt daher ein großes Dankeschön! Nun geht es schon wieder an die Organisation der 21. Bundesbegegnung „Schulen musizieren“, welche 2021 in Bamberg stattfinden wird.

 

28.6.2019

 

Großer Erfolg für unseren Ehrenpräsidenten beim Europäischen Schulmusikpreis 2019 !

Die Society of Music Merchants (SOMM) vergibt den Europäischen Schulmusik-Preis jährlich für besondere pädagogische Leistungen und förderungswerte Schul- und Lehrer-Projekte in denen das aktive Musizieren mit Musikinstrumenten im Mittelpunkt steht. Der Europäische SchulmusikPreis wird gegenwärtig an alle Schulen in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland ausgeschrieben, richtet sich aber zunehmend auch an Gesamt-Europa. Unterstützt wird der Preis von der Musikmesse Frankfurt.

 

In der Sparte I (Musikalische Arbeit im Klassenunterricht, Klasse 5-12) war Preisträger das Gustav-Freytag-Gymnasium Gotha unter der Projektleitung von Martin Müller Schmied und erhielt ein Preisgeld von  4.000,- €.

Projektbeschreibung: Das eingereichte Projekt dokumentiert den Ukulelen-Unterricht am Gustav-Freytag-Gymnasium von der 8. bis zur 12. Klassenstufe und zeigt die hervorragende Eignung des Instruments für das Fach Musik. Inhalte und Lernbereiche des Musikunterrichts werden maßgeblich durch das unterstützende Ukulelenspiel vermittelt. 

Jurybegründung: Im Ukulelen-Unterricht am Gustav-Freytag-Gymnasium werden Musizierpraxis, Theorie und Kreativität auf vorbildliche Art und Weise –und weit über das übliche Klassenmusizieren hinaus – miteinander verbunden. Besonders hervorzuheben ist der Umgang mit der Ukulele als Transportmedium für unterschiedliche musikalische Formen. Durch zielgerichtetes, gut durchdachtes Arbeiten schafft es Martin Müller Schmied, die Selbsttätigkeit der Schüler zu stärken und sie für das aktive Musizieren mit dem Instrument zu motivieren und zu begeistern.

 

14.5.2019

Das 4. Thüringer Streicherklassentreffen war erfolgreich!

Am 11. und 12. Mai fand das 4. Thüringer Streicherklassentreffen - organisiert vom Klasse(n)Streicher e.V. unter Leitung von Ute Adler - in Gotha statt. Zahlreiche Streicherklassen aus verschiedenen Thüringer Orten trafen sich, um füreinander und miteinander zu musizieren. Selbst das schlechte Wetter tat der Spielfreude der Schüler*innen keinen Abbruch, wurden doch die Open-Air-Auftritte am Sonnabend kurzerhand in trockene Räumlichkeiten verlegt. Den krönenden Abschluss des diesjährigen Streicherklassentreffens bildete das Konzert "Stimme trifft Saiten" am Sonntag im Kulturhaus Gotha. Dort brachten ältere und ehemalige Klasse(n)Streicher, der Jugendchor der schola cantorum weimar sowie die Thüringenphilharmonie Gotha–Eisenach ein anspruchsvolles Programm zu Gehör. Nach intensiven Proben präsentierten die jungen Künstler mit Stolz ihre beeindruckenden Leistungen und ernteten völlig zu recht die Anerkennung des Publikums.

 

 

14.5.2019

VORSCHAU: WEIMARER SCHULMUSIKTAGE 2019 im Musikgymnasium Belvedere Weimar

Nun steht der Termin: Fr. 27. und Sa. 28. September 2019

 

Erste Referent*innen haben schon zugesagt, die Themen sind noch ohne Gewähr:

Maxi Heinicke (Berlin): Tricks mit Sticks

Christian Stick (Weimar): Unterrichtsstörungen, Bandarbeit

Christiane Jasper (Hamburg): Methoden-Reich

Martin Junker (Hessen): Boomwhackers

Katrin Fehlauer (Hannover): Tanz

Gero Schmidt-Oberländer (Weimar): Chor-Improvisation, Chorpraktisches Klavierspiel 

...

17.11.2018

 

Weitere Informationen auf der Projektseite

 

 

Der Witz der Woche - Gerichtsurteil zur höheren Unterrichtsverpflichtung für Musiklehrer in Bayern

ANKLICKEN!

    Aktuelles
    Keine Nachrichten verfügbar.
    Termine

    Freitag, 27.09.2019

    Weimarer Schulmusiktage 2019 (27.-28.09.2019)

     

     

    … mehr in der Terminübersicht