Landesverband Thüringen- des Bundesverbandes Musikunterricht -

Willkommen auf der Website des LV Thüringen. Hier finden Sie aktuelle Informationen über unsere politische Arbeit und unsere aktuellen Projekte, wie z.B. Schulen musizieren oder die Musikalische Grundschule in Thüringen.

Über das Kontaktformular haben Sie die Möglichkeit uns jederzeit anzuschreiben.

Viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten.

 

Ihr BMU LV Thüringen

Neuigkeiten aus dem BMU Landesverband Thüringen

Online-Petition des LV Baden-Württemberg

Der Landesverband Baden-Württemberg hat eine Online-Petition gestartet, die sich an das Baden-Württembergische Kultusministerium richtet.

Dort war Singen und Musizieren in geschlossenen Räumen mit einem Erlass vom 7.7.2020 im nächsten Schuljahr kategorisch ausgeschlossen worden, Stunden für musikalische Arbeitsgemeinschaften nicht mehr eingeplant aufgrund des Gruppenprinzips (keine Jahrgangsübergreifenden Gruppen)... Unterstützungsangebote der baden-württembergischen FachleiterInnen, des BMU BW und anderer Institutionen, an einem Hygienekonzept für das neue Schuljahr mitzuarbeiten, wurden weit vor dem veröffentlichten Erlass eingereicht,  vom Ministerium aber übergangen.

 

Als Reaktion auf diesen Erlass des Kultusministeriums, rufen wir Sie alle zur Unterzeichnung unserer online-Petition
„Rettet die Musik an den Schulen“ auf.
https://www.openpetition.de/petition/online/rettet-die-schulmusik

________________________________________________________________________________________________

Der 5. Bundeskongress Musikunterricht 2020 wird verschoben!

Neuer Termin: 28. September bis 2. Oktober 2022, Mannheim

__________________________________________________________________________________________________

 

2. Thüringer Schülerpreis Musik 2020

Die Entscheidung ist gefallen! Dies sind die Gewinner des diesjährigen Thüringer Schülerpreises Musik:

 

1. Lorenz Liebermann & Lilo Dornaus, Grundschule „Geschwister Scholl“ Sonneberg

2. Jonas Zimmermann, Königin-Luise-Gymnasium Erfurt

3. Matthias Meißner & Nils Krause, Tilesius-Gymnasium Mühlhausen

4. Kammermusik-AG desGoethegymnasiums Weimar

5.Lena Fiedler, Carl-Zeiss-Gymnasium Jena

6.Justin Smoginski, Goethe-Rutheneum Gera

7.Hans-Nepomuk Regel, IGS „Grete Unrein“ Jena


Herzlichen Glückwunsch an die ausgewählten Schüler sowie das Ensemble!
Die Sieger kommen aus drei verschiedenen Schulformen ebenso wie aus vielen Teilen Thüringens und spiegeln damit auch die hervorragende Arbeit unserer Thüringer Musiklehrer wider. Hiermit möchten wir noch einmal allen engagierten Lehrern für ihren Einsatz und ihre Einsendungen danken!

Nach vielen (leider räumlich getrennten) Beratungen haben wir uns als Jury gemeinsam auf die genannten Preisträger geeinigt. Dabei mussten wir aufgrund der besonderen Umstände ein wenig von unseren Vergabe- und Preismodalitäten abweichen. Da zum Beispiel ein Konzertbesuch aktuell nicht möglich ist, wird es dieses Mal stattdessen einen Pokal als Erinnerung geben. Zudem haben wir die Anzahl der Preisträger etwas erhöht, denn wir halten es gerade in der derzeitigen Krise, welche mit ihren Einschränkungen den Musikunterricht besonders hart trifft, für äußerst wichtig, auf die Bedeutung unseres Faches hinzuweisen sowie die musikalisch engagierten Schüler zu stärken!

In diesem Jahr wurden erstmals erfreulich viele Schüler von ihren Lehrern für den Musikpreis vorgeschlagen, sodass uns die Entscheidung besonders schwergefallen ist, denn verdient hätten ihn ohne Zweifel alle Nominierten! Daher werden wir innerhalb der Jury darüber beraten, ob wir den Preis gleich im nächsten Schuljahr erneut ausschreiben, um den Schülern, welche in diesem Jahr nicht berücksichtigt werden konnten, eine weitere Chance zu geben.

In diesem Sinne noch einmal: Danke an alle und weiter so!

 

Hier geht es zu den ausführlichen Begründungen.

________________________________________________________________________________________________

BMU-Mitglied gewinnt den Thüringer Kompositionspreis –Herzlichen Glückwunsch!

Der in Weimar lebende und aus Griechenland stammende Komponist und Musiklehrer
Ilias Rachaniotis gewinnt den Thüringer Kompositionspreis 2020. Die Jurymitglieder lobten "vor allen Dingen die ausdifferenzierte Harmonik, die organisch einbezogenen, historischen Rückbezüge sowie die farbenreiche Orchestrierung" seines eingereichten Beitrages.
Der Wettbewerb wurde von der Thüringer Staatskanzlei und dem Landesmusikrat Thüringen im Herbst 2019 bereits zum achten Mal ausgeschrieben. Es handelt sich hierbei um eine Auszeichnung, die jährlich an einen von einer hochkarätigen Jury ausgewählten Thüringer Komponisten vergeben wird.
Der Preis besteht aus einem mit 5000 € honorierten Kompositionsauftrag für das Philharmonische Orchester Altenburg Gera, welcher im Rahmen eines Konzertes im Herbst 2021 uraufgeführt werden soll. Rachaniotis hatte den Thüringer Kompositionspreis bereits 2014 schon einmal gewonnen und damals ein Werk für die Jenaer Philharmonie komponiert. Damit ist er bisher der einzige, der diese Auszeichnung zweimal erringen konnte!
 

Ilias Rachaniotis wurde 1978 in Argos (Griechenland) geboren. Er begann seine musikalische Ausbildung am Staatlichen Konservatorium von Argos in den Fächern Klarinette, Klavier und Musiktheorie und fing nach seinem Diplom in Harmonielehre an zu komponieren. 2004 kam er nach Deutschland, um in Berlin und Weimar Komposition zu studieren. Zurzeit arbeitet Ilias Rachaniotis als Musiklehrer am Kyffhäuser-Gymnasium in Bad Frankenhausen.

Seine Werke werden in mehreren europäischen Ländern aufgeführt, z. B. vom griechischen Nationalorchester oder in Deutschland vom Loh-Orchester Sondershausen sowie der Jenaer Philharmonie. Der Komponist beschreibt sich und seine Art zu arbeiten wie folgt: „Seit über einem Jahrzehnt erlebe ich mich als Komponist. Komposition ist mein Handwerk und Musik mein Medium, um etwas zu kommunizieren wie eine kleine Geschichte, eine Provokation, eine politische oder philosophische Frage, eine Ästhetik. Meine musikalische Sprache hat sehr tiefe Wurzeln in meiner griechischen Tradition ohne einen Moment ‚folkloristisch‘ zu sein. Der Rhythmus ist nicht etwas Abstraktes in meiner Musik sondern etwas Konkretes, auch wenn die Instrumentierung komplex erscheint.“

 

Wir gratulieren unserem BMU-Mitglied zu diesem tollen Erfolg und freuen uns auf die Uraufführung seines neuesten Werkes!

________________________________________________________________________________________________

1. Thüringer Bläserklassentage (Verschiebung und neues Konzept)

Die 1. Thüringer Bläserklassentage werden verschoben.

Die Anmeldung ist ausgesetzt.

Hier gibt es weitere Informationen.

__________________________________________________________________________________________________

Angebote für Digitalen Unterricht

Digitaler (Musik-)Unterricht zu Zeiten der Covid-19-Pandemie
zusammengestellt vom Bundesverband Musikunterricht e.V.

 

Die aktuelle Situation stellt Lehrkräfte vor besondere Herausforderungen. Darauf haben Verlage, Labels und Rundfunkstationen reagiert und ihr Onlineangebot für Musiklehrkräfte erweitert.

Aber auch BMU-Mitglieder gehen die Problematik des Homeschoolings äußerst kreativ an – so weisen wir in der hier vorliegenden Materialsammlung auf neue spannende Aktionen hin, die zum Anwenden und Mitmachen, aber auch zum Ergänzen einladen sollen.

Hier finden Sie alle Informationen zu den Angeboten

Alles Gute für Sie, bleiben Sie gesund!

 

Ihr Bundesverband Musikunterricht

________________________________________________________________________________________________

Längere Einsendefristen: Laufende BMU-Ausschreibungen Medienpreis und „teamwork“-Wettbewerb werden angepasst

Aus gegebenem Anlass verlängert der Bundesverband Musikunterricht die Einsendefristen für seine laufenden Wettbewerbsausschreibungen:

 

Neuer Einsendeschluss für den BMU-Medienpreis ist der 30. Juni 2020. Die geplante Preisverleihung im Rahmen des Bundeskongresses kann aufgrund von dessen Verschiebung nicht stattfinden. Die Veröffentlichung der prämierten Produktionen erfolgt dennoch wie geplant Ende September 2020. Über die Form der Preisverleihung wird noch gesondert informiert.

 

Aufgrund der momentanen Schließung der allgemein bildenden Schulen und der Verschiebung des BMU-Bundeskongresses 2020 ist der Einsendeschlussfür den BMU-Wettbewerb "teamwork - neue musik (er)finden" auf den 30. September 2020 verschoben worden. Ein öffentliches Preisträgerkonzert ist für Februar/März 2021 geplant. Genauere Informationen erfolgen nach dem Juryentscheid im Spätherbst 2020.

 

Aktuelle Informationen unter:

https://www.bmu-musik.de/projekte/medienpreis/ausschreibung-2020.html

https://www.bmu-musik.de/projekte/wettbewerb-teamwork/wettbewerb-2020.html

Mainz, 1. April 2020

________________________________________________________________________________________________

Teilnehmerrekord bei den WSMT 2019!

Am 27./28. September gingen im Musikgymnasium Belvedere die 23. Weimarer Schulmusiktage erfolgreich über die Bühne. Dabei konnten wir in diesem Jahr mit genau 200 Beteiligten sogar einen neuen Teilnehmerrekord vermelden! Dementsprechend war es auch im Anmeldebüro, in der Cafeteria oder bei verschiedenen Workshops zeitweise recht turbulent...   

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen, Referent*innen, Mitarbeiter*innen und Helfer*innen für eine gelungene Veranstaltung und bitten um Verständnis für alles, was noch nicht ganz reibungslos lief.  

Für Anregungen, Tipps oder konstruktive Kritik sind wir stets offen – wer also noch kein Feedback in die Auswertungsbox geworfen hat, kann dies gern per Mail an eins unserer Vorstandsmitglieder nachholen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen zu den 24. WSMT im Jahr 2021!

Euer BMU-Landesvorstand Thüringen

 

Und hier ein paar Bilder von den schönen Tagen:

23. Weimarer Schulmusiktage - Neuer Vorstand gewählt - Eröffnung mit Staatssekretärin

Der BMU-Landesverband hat einen neuen Vorstand. Von links: Ulrich Frefat, Christian Mann, Gernot Phillipp, Corina Schütze Herrmann, Wolfgang Geiger, Lutz Warzok, Kathrin Auerbach, Tobias Hetmanek.

 

Die Eröffnungsrede hielt Staatssekretärin Gabi Ohler vom TMBJS. Es musizierten das Blasorchester des Königin-Luise-Gymnasiums Erfurt und die Gitarrenklassen der Fürnberg-Grundschule Weimar.

Großer Erfolg für unseren Ehrenpräsidenten beim Europäischen Schulmusikpreis 2019 !

Die Society of Music Merchants (SOMM) vergibt den Europäischen Schulmusik-Preis jährlich für besondere pädagogische Leistungen und förderungswerte Schul- und Lehrer-Projekte in denen das aktive Musizieren mit Musikinstrumenten im Mittelpunkt steht. Der Europäische SchulmusikPreis wird gegenwärtig an alle Schulen in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland ausgeschrieben, richtet sich aber zunehmend auch an Gesamt-Europa. Unterstützt wird der Preis von der Musikmesse Frankfurt.

 

In der Sparte I (Musikalische Arbeit im Klassenunterricht, Klasse 5-12) war Preisträger das Gustav-Freytag-Gymnasium Gotha unter der Projektleitung von Martin Müller Schmied und erhielt ein Preisgeld von  4.000,- €.

Projektbeschreibung: Das eingereichte Projekt dokumentiert den Ukulelen-Unterricht am Gustav-Freytag-Gymnasium von der 8. bis zur 12. Klassenstufe und zeigt die hervorragende Eignung des Instruments für das Fach Musik. Inhalte und Lernbereiche des Musikunterrichts werden maßgeblich durch das unterstützende Ukulelenspiel vermittelt. 

Jurybegründung: Im Ukulelen-Unterricht am Gustav-Freytag-Gymnasium werden Musizierpraxis, Theorie und Kreativität auf vorbildliche Art und Weise –und weit über das übliche Klassenmusizieren hinaus – miteinander verbunden. Besonders hervorzuheben ist der Umgang mit der Ukulele als Transportmedium für unterschiedliche musikalische Formen. Durch zielgerichtetes, gut durchdachtes Arbeiten schafft es Martin Müller Schmied, die Selbsttätigkeit der Schüler zu stärken und sie für das aktive Musizieren mit dem Instrument zu motivieren und zu begeistern.

 

14.5.2019

Weitere Nachrichten …

finden Sie unter Aktuelles.

Termine
Mittwoch
Einsendeschluss BMU-teamwork-Wettbewerb
Samstag
BMU-Mitgliederversammlung in Fulda
19:00
Beginn der Veranstaltung

 

 

… mehr in der Terminübersicht